George Washington ist über 2000 Meilen gereist

Nachdem wir im September und Oktober fast jedes Wochenende woanders verbracht oder uns auf unsere Halloween Party vorbereitet haben.. ist die wieder an der Zeit zu schreiben.
Hier ein kleiner Update, Arbeit läuft und wir sind in vollen Weihnachtsvorbereitungen. Wir hoffen, dass mehr Leute Smilebox herunterladen und benutzten, vor allem ich hoffe es, da ich sonst eventuell mein Job los bin. Also meine Freunde.. haut rein in die Tassen und benutzt Smilebox.
Ich freu mich auf jeden Fall schon riesig auf Weihnachten, auch wenn ich nicht in Deutschland bin.
1. Weil ich 4 Tage am Stück frei habe
2. Weil ich so viel schöne Sachen kaufen kann, nicht für mich sondern für andere… vor allem Bastelsachen.
3. Ich kann 24 Std. lang Weihnachtsmusik hören und vor mich hin singen und es macht keinem was aus.
4. Ich hab gestern einen Laden gefunden, der Lebkuchen hat (natürlich hat alles seinen Preis).Die haben sogar Meika Deutschländer Würstchen, die kosten aber 10.00 Dollar das Glas, gibt es also nur zum tradtionellen Weihnachtsfest. Und meine Kollegin, kann mir auch Lebkuchen und andere Leckereien besorgen.
So und jetzt zur Überschrift, mein Kollege hatte vor kurzem ein paar Dollarscheine und auf zweien war etwas drauf. Der erste Schein, hatte einen Stempel mit www.whereisGeorge.com und der zweite eine weitere Internetseite. Meine Kollege meinte nur „oh cool“ und ich nur „häh??“
www.whereisGeorge.com ist eine Seite auf der du nachschauen kannst, wo dein Dollarschein überall war. George Washington ist nur auf dem 1 Dollarschein um kurz Info zu geben. Auf jeden Fall gehst du auf die obengenannte Seite und gibst dort, die Ziffern deines Scheines ein. Dann deine Postleitzahl und wo du den schein her hast. Und dann erscheint, wo der Schein überall war und woher die vorigen Besitzer ihn bekommen haben. Unser George kam aus Texas und ist in Texas durch die Gegend gereist, dann war eine Weile Funkstille, ich denke mal George war in einem kleinen Sparschwein oder bei der Bank. Und auf magische Weise ist George dann in Seattle aufgetaucht und hat eine lange Reise von über 2000 Meilen hinter sich gebracht… ich bin gespannt wo George demnächst sein wird.
Die zweite Seite war gegen, Kinder Prostitution, da konnte man Spenden, sich informieren etc.
Normalerweise ist es verboten, Dollarscheine zu beschriften oder zu beschädigen, ist genauso wie die amerikanische Flagge, die darf man auch nicht beschädigen, beschmutzen oder sonstiges. Du kannst sogar eine Anzeige erhalten, wenn deine Flagge nicht mehr ganz in Topform ist und du sie aufgehangen hast.. Da kommt dann der Patriotismus wieder durch… verrückte Amis.
Ich hab mir gedacht, dass ist eigentlich keine schlechte Art und Weise Werbung zu machen, aber ich glaube, dass sie dich nach ner weile, wenn zu viele Scheine beschädigt sind, strafrechtlich verfolgen oder wie man das auch immer nennt. Ich denke mal, das die Verfolgung von George von Staat veranlasst wurde, um zu sehen, wie Geld seinen Umlauf hat und ob es ein bestimmtes Schema gibt.

Dann hab ich gestrickt in der letzten Zeit, einen weitere Mütze für Tim, da die erste doch ein bisschen zu klein war. Ich bin fast fertig mit der zweiten. Dann hab ich Tims Kostüm genäht und ein paar weitere kleine Dinge. Fotos folgen in einer Collage von Smilebox.

Leave a Reply